27.09. bis 29.09.
Hamburg

Vom 27. bis 29. September dreht sich bei der "International Conference E-Mobility" der HafenCity Unversität Hamburg alles rund um die Möglichkeiten der Technologie für Verkehrs- und Infrastrukturentwicklung. Die Roadshow Elektromobilität ist mit dabei und berichtet über die Erfahrungen der Elektromobilität in Deutschland.

18.09.
Hambuch

Am 18. September beim "Familien-Energie-Tag" des H2BZ KooperationsNetzwerk RLP drehte sich in Hambuch alles um die Themen Elektromobolität und innovative Energielösungen im Alltag. Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Rheinland-Pfalz – Ein Land voller Energien“ bot der Aktionstag die Möglichkeit, sich vielseitig vom Einsatz Erneuerbarer Energien im Eigenheim bis hin zum Schwerpunktthema Elektromobolität zu informieren. Viele Besucherinnen und Besucher strömten zu den vielseitigen Vorträgen, Workshops und Infoständen.

18.09.
Potsdam

Was in Sachen Klima- und Umweltschutz in der Region Potsdam passiert, zeigte am 18. September das 7. Potsdamer Umweltfest. Der Volkspark Potsdam verwandelte sich dafür in eine ökologische Erlebnismeile, auf der die Besucherinnen und Besucher erlebte, wie vielseitig, spannend und unterhaltsam das Thema Umweltschutz ist. 60 Akteure boten bei Sonnenschein ein vielfältiges Informationsangebot, und darüber hinaus spannende Workshops und Aktionen zum Mitmachen ein.

17.09. bis 18.09.
Dorfen

Autos, Autos, Autos. Auf der alljährlich stattfindenden Dorfener Autoschau zeigten auch dieses Jahr vom 17. bis 18. September regionale Autohäuser ihre neuen Modelle. Der Regen ließ den Besucherstrom leider etwas abebben. Neben dem Informationsangebot der Roadshow Elektromobilität nutzen die Besucher die Möglichkeit bei verschiedenen Händlern einmal einen E-PKW auszuschauen.

11.09.
Geisenheim

Beim Energietag an der Hochschule Geisenheim University am 11. September drehte sich alles um das Thema Energie. Der in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. und dem Solarstammtisch Geisenheim enstandene Aktionstag bot viele Möglichkeiten sich über das Thema nachhaltige Energiegewinnung und Nutzung zu informieren. Den ganzen Tag über wurde ein spannendes Vortragsangebot präsentiert und Informationsstände verschiedener Akteure boten die Möglichkeit zum Nachfragen und Diskutieren.

11.09.
Kinzigtal

Am 11. September fand zum 24. Mal Hessens größtes Straßenfest "M-net Kinzigtal Total" statt. Viele Gemeinden, Vereine, Organisationen mit zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern sorgten den ganzen Tag über bei gutem Wetter wieder für ein vielfältiges Rahmenprogramm.

03.09.
Bremerhaven

Die Roadshow Elektromobilität zu Gast auf dem Klimastadttag in Bremerhaven

Auf ihrer Tour quer durch die Republik legte die Roadshow Elektromobilität am Samstag, den 3. September 2016, einen Zwischenstopp beim Klimastadttag in Bremerhaven ein. Großes Thema des Tages war die Elektromobilität – neben einer E-Fahrzeugausstellung machte die Norddeutsche E-Mobil Rallye auf dem Marktplatz Station.

25.08.
Halle an der Saale

Seit 2013 fördern die Partner im Projekt „Grüne Mobilitätskette“ die Elektromobilität in Thüringen und Sachsen-Anhalt und verknüpfen sie mit dem Nahverkehr. Zum Abschluss des Förderprojektes wurden am 24. August im Rahmen einer Konferenz die Ergebnisse sowie Möglichkeiten das Thema weiter voranzutreiben vorgestellt. Die Roadshow Elektromobilität war mit dabei. Bei Sonnenschein gab es spannende Gespräche mit kommunalen Vertretern. Das Team konnte dabei praktische Tipps zur Ein- und Fortführung von Elektromobilität in den Kommunen geben.

19.07.
Schwerin

Am 19. Juli drehte sich auf dem Schweriner Marktplatz im fünften Jahr in Folge alles rund um das Thema Elektromobilität. Von 10 bis 18 Uhr konnten sich Bürgerinnen und Bürger an den Ständen unterschiedlichster Aussteller informieren und einen Überblick über das aktuelle Elektro- und Hybridfahrzeugangebot verschaffen. Im Demmlersaal gab es Vorträge, u.a. den Eröffnungsvortrag von Herrn Lukas Minnich vom Öko-Institut e.V., der „Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilität 2050" aufzeigte. 

14.07.
Trier

Zweite Trierer „Werkstatt Elektromobilität – Sauberer Antrieb für nachhaltige Mobilität – Perspektiven und Chancen für Umwelt, Klima und Beschäftigung“

29.06.
Ingolstadt

Der 6. Tag der E-Mobilität an der TH Ingolstadt (THI) befasstE sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit dem Thema "Brennstoffzellen und Logistik". Ein vielseitiges Angebot an Informations- und Aktionsständen bOT nicht nur Studierenden, sondern auch Lehrenden, Industrievertetern und interessierten Besuchern, die Möglichkeit, sich über den Stand und die Chancen der Elektromobilität zu informieren und diese live zu erleben. So bot die Wanderausstellung der bayerisch-sächsischen Initiative zum „Schaufenster Elektromobilität“ einen guten Einblick in gelebte, nachhaltige Mobilität.

25.06. bis 26.06.
Wedemark

Am 26.6.2016 informierte die Roadshow Elektromobilität auf der 6. Wirtschaftsmesse in Wedemark. Ein passender Anlass, denn das Hauptfortbewegungsmittel in der Gemeinde Wedemark ist das Auto - mit ausgereifter Technik und Strom aus regenerativen Quellen bietet die Elektro-Mobilität da eine klimafreundliche Alternative zu herkömmlichen Kraftfahrzeugen. Die Gemeindewerke Wedemark informierten schwerpunktmäßig über Ladeinfrastruktur.

11.06.
Lüdenscheid

Zahlreiche E-Fahrzeuge waren am 11. Juni auf dem Lüdenscheider Sternplatz zu sehen - vom E-Lastenrad über E-PKW bis zur Elektroflotte der Deutschen Post waren die Fahrzeugklassen vertreten. Der Märkische Kreis veranstaltete in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid einen Aktionstag Elektromobilität. Die Verbraucherzentrale NRW, die EnergieAgentur.NRW, die Stadtwerke Lüdenscheid und weitere Partner informierten zum Thema und auch die Roadshow Elektromobilität war dabei.

04.06.
Braunschweig

Am 4. Juni drehte sich in Braunschweig alles um das Fahrrad. Bei sommerlichen Temperaturen präsentierten Vereine, Unternehmen und Händler aus Braunschweig und der Region Trends und Wissenswertes. Verschiedene Mitmach-Aktionen luden besonders Familien ein, sich mit dem Thema Radfahren spielend auseinder zu setzen.

29.05.
Aarbergen, Heidenrod und Hohenstein

Alle auf die Räder, fertig, los! Unter diesem Motto wurde am 29. Mai wird auf der Bundestraße 54 im Tal des Flusses Aar nur geradelt. Entlang der Strecke zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt informierten Vereine und Gewerbetreibende. Ein vielfältiges Rahmenprogramm lud dabei von 10 bis 18 Uhr zu Pausen ein. An diesem autofreien Tag wurde auf Lärm und Abgase hingewiesen, die auch durch das emissionsfreie Mobilität von elektronischen Fahrzeugen verringert werden.

26.05. bis 28.05.
Wilkau-Haßlau

Vom 26. bis 28. Mai bot der Autoservice Demmler mit seinen "E-Mobilitätstage" die Möglichkeit E-Fahrzeuge verschiedenster Hersteller kennenzulernen und natürlich auch Probe zu fahren. Zusätzlich gab es Donnerstag- und Freitagabend die Gelegenheit für Interessierte sich über Elektromobilität zu informieren und auch direkt mitzudiskutieren.

30.04.
Würzburg

Würzburg wird erneuerbar.

Die Stadt und der Landkreis Würzburg hatten am 30. April zu einem Aktionstag rund um erneuerbare Energien eingeladen. Ein Aktions- und Informationsangebot von der Energieerzeugung über E-Mobilität bis zum Sanieren stand von 11 bis 17 Uhr auf dem Unteren Markt bereit.

22.04. bis 24.04.
Schönwalde-Glien

Drei Tage lang drehte sich in Schönwalde-Glien alles um Elektromobilität. Das MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum lud vom 22. bis zum 24. April zu den 4. Brandenburger Elektromobilitätstagen ein. Amts- und Verantwortungsträger/innen, Bürger und Bürgerinnen, Land- und Forstwirte, Gewerbetreibende und Institute konnten im Rahmen einer Konferenz über alle Facetten der Elektromobilität diskutieren – vom Stand der Forschung bis zur Umsetzung im ländlichen Raum – und sich auf der Ausstellungsfläche informieren.

12.03. bis 13.03.
Hirschaid

Vielfältige Aussteller boten auf der 3. Energiemesse element-e in Hirschaid Informationen und Beratung von Wärme- und Heiztechnik über alternative Energien bis zur Elektromobilität. Am Stand der Roadshow Elektromobilität standen Fragen zur Fahrpraxis und den verschiedenen Antriebstechnologien im Vordergrund. Gleich nebenan nutzten zahlreiche Besucher auf einer Aktionsfläche der Messe die Chance einige elektrisch angetriebene Fahrzeuge auszuprobieren.

08.03. bis 09.03.
Aachen

Die Konferenz „Elektromobilität vor Ort“ ist die zentrale Veranstaltung für Fachleute auf der Anwenderseite aus Kommunen, von Verkehrsbetrieben und Flottenbetreibern, die die Bedingungen für die Elektromobilität in ihrem Wirkungskreis gestalten.

Seiten