19.07.
Schwerin

Am 19. Juli drehte sich auf dem Schweriner Marktplatz im fünften Jahr in Folge alles rund um das Thema Elektromobilität. Von 10 bis 18 Uhr konnten sich Bürgerinnen und Bürger an den Ständen unterschiedlichster Aussteller informieren und einen Überblick über das aktuelle Elektro- und Hybridfahrzeugangebot verschaffen. Im Demmlersaal gab es Vorträge, u.a. den Eröffnungsvortrag von Herrn Lukas Minnich vom Öko-Institut e.V., der „Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilität 2050" aufzeigte. 

14.07.
Trier

Zweite Trierer „Werkstatt Elektromobilität – Sauberer Antrieb für nachhaltige Mobilität – Perspektiven und Chancen für Umwelt, Klima und Beschäftigung“

29.06.
Ingolstadt

Der 6. Tag der E-Mobilität an der TH Ingolstadt (THI) befasstE sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit dem Thema "Brennstoffzellen und Logistik". Ein vielseitiges Angebot an Informations- und Aktionsständen bOT nicht nur Studierenden, sondern auch Lehrenden, Industrievertetern und interessierten Besuchern, die Möglichkeit, sich über den Stand und die Chancen der Elektromobilität zu informieren und diese live zu erleben. So bot die Wanderausstellung der bayerisch-sächsischen Initiative zum „Schaufenster Elektromobilität“ einen guten Einblick in gelebte, nachhaltige Mobilität.

25.06. bis 26.06.
Wedemark

Am 26.6.2016 informierte die Roadshow Elektromobilität auf der 6. Wirtschaftsmesse in Wedemark. Ein passender Anlass, denn das Hauptfortbewegungsmittel in der Gemeinde Wedemark ist das Auto - mit ausgereifter Technik und Strom aus regenerativen Quellen bietet die Elektro-Mobilität da eine klimafreundliche Alternative zu herkömmlichen Kraftfahrzeugen. Die Gemeindewerke Wedemark informierten schwerpunktmäßig über Ladeinfrastruktur.

11.06.
Lüdenscheid

Zahlreiche E-Fahrzeuge waren am 11. Juni auf dem Lüdenscheider Sternplatz zu sehen - vom E-Lastenrad über E-PKW bis zur Elektroflotte der Deutschen Post waren die Fahrzeugklassen vertreten. Der Märkische Kreis veranstaltete in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid einen Aktionstag Elektromobilität. Die Verbraucherzentrale NRW, die EnergieAgentur.NRW, die Stadtwerke Lüdenscheid und weitere Partner informierten zum Thema und auch die Roadshow Elektromobilität war dabei.

04.06.
Braunschweig

Am 4. Juni drehte sich in Braunschweig alles um das Fahrrad. Bei sommerlichen Temperaturen präsentierten Vereine, Unternehmen und Händler aus Braunschweig und der Region Trends und Wissenswertes. Verschiedene Mitmach-Aktionen luden besonders Familien ein, sich mit dem Thema Radfahren spielend auseinder zu setzen.

29.05.
Aarbergen, Heidenrod und Hohenstein

Alle auf die Räder, fertig, los! Unter diesem Motto wurde am 29. Mai wird auf der Bundestraße 54 im Tal des Flusses Aar nur geradelt. Entlang der Strecke zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt informierten Vereine und Gewerbetreibende. Ein vielfältiges Rahmenprogramm lud dabei von 10 bis 18 Uhr zu Pausen ein. An diesem autofreien Tag wurde auf Lärm und Abgase hingewiesen, die auch durch das emissionsfreie Mobilität von elektronischen Fahrzeugen verringert werden.

26.05. bis 28.05.
Wilkau-Haßlau

Vom 26. bis 28. Mai bot der Autoservice Demmler mit seinen "E-Mobilitätstage" die Möglichkeit E-Fahrzeuge verschiedenster Hersteller kennenzulernen und natürlich auch Probe zu fahren. Zusätzlich gab es Donnerstag- und Freitagabend die Gelegenheit für Interessierte sich über Elektromobilität zu informieren und auch direkt mitzudiskutieren.

30.04.
Würzburg

Würzburg wird erneuerbar.

Die Stadt und der Landkreis Würzburg hatten am 30. April zu einem Aktionstag rund um erneuerbare Energien eingeladen. Ein Aktions- und Informationsangebot von der Energieerzeugung über E-Mobilität bis zum Sanieren stand von 11 bis 17 Uhr auf dem Unteren Markt bereit.

22.04. bis 24.04.
Schönwalde-Glien

Drei Tage lang drehte sich in Schönwalde-Glien alles um Elektromobilität. Das MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum lud vom 22. bis zum 24. April zu den 4. Brandenburger Elektromobilitätstagen ein. Amts- und Verantwortungsträger/innen, Bürger und Bürgerinnen, Land- und Forstwirte, Gewerbetreibende und Institute konnten im Rahmen einer Konferenz über alle Facetten der Elektromobilität diskutieren – vom Stand der Forschung bis zur Umsetzung im ländlichen Raum – und sich auf der Ausstellungsfläche informieren.

12.03. bis 13.03.
Hirschaid

Vielfältige Aussteller boten auf der 3. Energiemesse element-e in Hirschaid Informationen und Beratung von Wärme- und Heiztechnik über alternative Energien bis zur Elektromobilität. Am Stand der Roadshow Elektromobilität standen Fragen zur Fahrpraxis und den verschiedenen Antriebstechnologien im Vordergrund. Gleich nebenan nutzten zahlreiche Besucher auf einer Aktionsfläche der Messe die Chance einige elektrisch angetriebene Fahrzeuge auszuprobieren.

08.03. bis 09.03.
Aachen

Die Konferenz „Elektromobilität vor Ort“ ist die zentrale Veranstaltung für Fachleute auf der Anwenderseite aus Kommunen, von Verkehrsbetrieben und Flottenbetreibern, die die Bedingungen für die Elektromobilität in ihrem Wirkungskreis gestalten.

10.09.
Flughafen Frankfurt

„Vom Windrad zum Busrad - Synergien zwischen Energiespeicher und ÖPNV“ lautet der Titel des 14. Brennstoffzellenforums, das am 10. September 2015 im House of Logistics & Mobility (HOLM) am Flughafen Frankfurt stattfindet.

16.10.
Schwäbisch Gmünd

Im Herbst diskutierten in Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg über 100 Fachleute aus der Elektromobilitätswelt auf dem Gmünder Forum Elektromobilität über die Erfolgsfaktoren der nachhaltigen und leisen Antriebstechnologie. Im Rahmen verschiedener Förderprojekte konnte in der Region bereits in der Vergangenheit umfangreich Expertise zur Elektromobilität aufgebaut werden.  Mit dem steigenden Verkauf von Elektroautos eröffnen sich neue wirtschaftliche und ökologische Potentiale, die genutzt werden sollten.

26.09.
Potsdam

Im Jahr 2015 jährt sich die Neugründung des Landes Brandenburg zum 25. Mal. Am vergangenen Samstag veranstalteten der Landtag und die Landesregierung aus diesem Anlass ein zentrales Bürgerfest in  Potsdam, auf dem sich die Bürger unter anderem über die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Land Brandenburg informieren konnten.

11.07. bis 12.07.
Oldenburg

Wer in Niedersachsen schon immer einmal eine Probefahrt mit einem Elektroauto unternehmen wollte, hatte am vergangenen Wochenende in der Stadt Oldenburg die Gelegenheit, durchzustarten. Die elektromobile Sieben-Städte-Tour des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg hatte in der Stadt zum vorletzten Tourstopp eingeladen und ein breites Spektrum an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Probefahrten bereitgestellt.

17.07.
Flensburg

Elektromobil im Norden

13.06.
Giengen an der Brenz

Giengener Tag der Elektromobilität

Die Agendagruppen „Energie & Klimaschutz“ und „FahrRad“ der Lokalen Agenda 21 hatten am 13. Juni 2015 zum Tag der Elektromobilität eingeladen und ein breites Spektrum an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Probefahrten bereitgestellt. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher überzeugten sich von ihrer Alltagstauglichkeit und genossen den dynamischen und klimafreundlichen Fahrspaß. Die Roadshow Elektromobilität des Bundesverkehrsministeriums informierte auf dem Margarete-Steiff-Platz über Elektromobilität in Deutschland und der Region.

02.10. bis 04.10.
Fürstenfeldbruck

Zur größten eMobilrundfahrt in Deutschland trafen sich am vergangenen Wochenende Fahrer von Elektroautos, und E-Bikes in Fürstenfeldbruck in der Nähe von München. Die Rallye führte an zwei Tagen rund um den Ammersee und durch seine malerische Umgebung.

Seiten